Berichte - Archiv
Jahr: 2021 -  2020 -  2019 -  2018 -  2017 -  2016 -  2015 -  2014 -  2013 -  2012 - 
04.06.2012: Feuerwehrleistungsübung 2012

Im Odenwaldkreis wurde am 02.06.2012 der Kreisentscheid der Feuerwehrleistungsübungen in Breuberg/Neustadt ausgetragen.

Hessische Feuerwehrleistungsübungen -

Rothenberg und Kirchbrombach vertreten Odenwaldkreis auf Bezirksebene


Im Odenwaldkreis wurde am vergangenen Samstag der Kreisentscheid der Feuerwehrleistungsübungen in Breuberg/Neustadt ausgetragen. In diesem Jahr konnte sich die Übungsmannschaft der Feuerwehr Rothenberg mit 99,7%-Punkten an die Spitze kämpfen. Platz 2 erreichte die Übungsmannschaft der Feuerwehr Brombachtal/Kirchbrombach mit 99,3%-Punkten. Die beiden Mannschaften haben sich somit für den Bezirksentscheid, der am 23. Juni in Lampertheim/Hüttenfeld (Bergstraße) statt findet, qualifiziert.


Platz 3 erreichte die Mannschaft Brensbach/Nieder-Kainsbach I mit ebenfalls 99,3%-Punkten. Hier mussten, aufgrund der gleichen Prozentpunkte, die benötigten Sekunden für die Knoten und Stiche nach der praktischen Übung entscheiden. Ebenfalls die Sekunden für die Knoten und Stiche entschieden zwischen den Plätzen 4 und 5. Hier sicherte sich Beerfelden II den 4. Platz vor Rothenberg/Kortelshütte I (beide 98,6%).


Auf den weiteren Plätzen folgten dann Kortelshütte II (96,3%), Beerfelden I (95,9) (bessere Knotenzeit), Lützel-Wiebelsbach (95,9), Hainstadt (93,8), Höllerbach (92,9), Beerfelden III (89,8), Beerfelden IV (86,5), Nieder-Kainsbach II (84) und Vielbrunn (82,7).


Stv. Kreisbrandinspektor Gerd Beller konnte Landrat Dietrich Kübler, Patricia Lips (MdB), Judith Lannert (MdL) sowie die Bürgermeister Frank Matiaske (Breuberg), Gottfried Görig (Beerfelden), Hans-Georg Stosiek (Brensbach), Willi Kredel (Brombachtal), Horst Bitsch (Höchst) und Stephan Kelbert (Michelstadt) stellvertretend für die Städte und Gemeinden des Kreises an diesem Tag begrüßen. Es wurde das hohe Niveau, die Leistungsbereitschaft sowie das Können und damit das intakte Feuerwehrwesen im Odenwaldkreis, welches unter Beweis gestellt wurde, gelobt.


 

Auch in diesem Jahr konnten wieder zahlreiche Feuerwehrleistungsabzeichen an die Feuerwehrkameradinnen und Kameraden verliehen werden.


Für die erfolgreiche Teilnahme an den Leistungsübungen gab es das Feuerwehrleistungsabzeichen in Eisern für Erwin Hügelschäfer, Sebastian Lang und Jochen Neff (alle Beerfelden), Daniel Bathke (Höllerbach), Christian Jaeckel, Katja Schäfer, Jens Wittenberger (Nieder-Kainsbach), Manuel Büttner, Marc Dammrau, Maren Raitz und Stefan Schadt (Hainstadt), Jürgen Bachmann, Maurice Schuchert, Michael Volk (Lützel-Wiebelsbach) sowie Steffen Dörr, Yannick Dörr, Mario Gasser, Felix Halter, Andreas Hofmann und Benjamin Stowasser (Vielbrunn).


Das Abzeichen in Bronze, bei dem ein Zusatzfragebogen mit 16 Fragen beantwortet werden musste, erhielten Timo Gärtner, Fred Miltenberger, Lena Neff und Rico Scheuermann (alle Beerfelden), Benjamin Jungblut und Folke Müller (Höllerbach), Pascal Klingenmeier (Nieder-Kainsbach), Tobias Hallstein, Timo Schadt (Hainstadt), Julia Eckel und René Schneider (Kirchbrombach), Dennis Unbehau (Lützel-Wiebelsbach) sowie Jasmin Alaeddine und Daniel Kabel (Kortelshütte).


Silber mit einem Zusatzfragebogen, der 32 Fragen enthält, erreichten Jörg Kaden und Patrick Wendel (Beerfelden), Sebastian Müller (Lützel-Wiebelsbach), Lars Gittek, Natalie Koch und Maria Lähn (Rothenberg) sowie Malte Hinrichs und Dennis Leibner (Kortelshütte).


Die goldene Version dieser Auszeichnung, für die ebenfalls ein Zusatzfragebogen mit 32 Fragen beantwortet werden musste, erhielt Ina Bottelberger, Meike Friedrich, Gabriel Kaufmann (alle Beerfelden), Sabrina Boßler, Kay Braun, Simone Braun, Andreas Ebert und Sabine Jungblut (Höllerbach), Jan Eckel und Andreas Flath (Kirchbrombach), Tobias Gücklhorn, Claudia Iwaschkiw und Marco Iwaschkiw (Lützel-Wiebelsbach), Maik Spatz (Rothenberg) sowie Madeleine Braner, Katharina Götz, Tina Uhrig (Kortelshütte).


Für das Abzeichen welches die 5-malige erfolgreiche Teilnahme wiederspiegelt musste ebenfalls der Fragebogen in Gold bestanden werden. Dies erreichten Matthias Beisel, Gerhard Reubold und Stefan Rug (alle Beerfelden) sowie Matthias Hering (Rothenberg).

 

Termine
26.10.-16.11.2021
Atemschutzgeräteträgerlehrgang in Erbach
01.11.-21.11.2021
Truppmann Teil 1 in Michelstadt
04.11.2021
Online Unterricht- Windkraftanlagen