Aktuelles
01.10.2018: Übung Gefahrgutzug Gersprenztal

Ende September traf sich der Gefahrgutzug Gersprenztal zu einer Übung in Nieder-Kainsbach. Das Übungsszenario bestand aus einem LKW mit Gefahrgutbeladung, bei der es aufgrund von Verladearbeiten zu einem Defekt an einem Fass mit einer gefährlichen Flüssigkeit kam. Die Flüssigkeit lief über den Boden des LKWs nach hinten seitlich aus und verteilte sich auf dem Erdboden.

Die Mannschaft aus Nieder-Kainsbach kam als erste Wehr an der Unfallstelle an und begann sofort mit den Erstmaßnahmen. Unter schwerem Atemschutz gingen die Kameraden zu dem LKW vor um die Ersterkundung vorzunehmen. Parallel wurde die Gefahrenstelle mit einem Dreifachbrandschutz, bestehend aus Feuerlöschern, Wasser am Strahlrohr und Löschschaum, aufgebaut. Als klar war, dass keine Personen in Gefahr waren, zog sich der Atemschutztrupp zurück und die Unfallstelle wurde weiträumig abgesperrt. In der Zwischenzeit kamen Fränkisch-Crumbach und Reichelsheim an der Unfallstelle an.

Die Mannschaft aus Fränkisch-Crumbach baute den bei Gefahrgutunfällen notwenigen Dekontaminationsplatz auf, der als Schleuse dient um Einsatzkräfte aus bzw. in den Gefahrenbereich zu bringen. Dieser Dekon-Platz wurde dauerhaft besetzt, um kontaminierte Personen zu reinigen. In dieser Zeit rüsteten sich die Kameraden, die den notwendigen Lehrgang absolviert haben, mit Chemikalienschutzanzügen aus um die auslaufende Flüssigkeit einzudämmen und aufzunehmen. In dieser Zeit wurde alles an notwenigem Material aus den Fahrzeugen und den Anhängern an die Absperrgrenze gebracht, damit die vorgehenden Trupps schnell an das benötigte Material gelangen können.

Zur Koordination und zur Erkundung der Stoffeigenschaften wurde das ELW aus Fränkisch-Crumbach besetzt, welches über die notwendigen Informationen und Informationskanäle verfügt.

Der Gefahrgutzug Gersprenztal besteht aus den Feuerwehren aus Reichelsheim, Fränkisch-Crumbach und Nieder-Kainsbach. Diese Zusammenstellung hat sich in den letzten Jahren sehr bewährt und die Zusammenarbeit der drei Wehren aus dem Gersprenztal verläuft reibungslos. Die Verantwortlichen für den Gefahrgutzug Gemeindebrandinspektor Stephan Fehr (FF Fränkisch-Crumbach), Wehrführer Oliver Trautmann (FF Nieder-Kainsbach) und Zugführer Christian Amend (FF Reichelsheim) zeigten sich mit dem Verlauf der Übung und der Übungsteilnahme sehr zufrieden.

Bericht: GBI Stephan Fehr

 

 

<-- Übersicht Aktuelles
Termine
19.10.-28.10.2018
Maschinistenlehrgang in Höchst
20.10.2018
Fortbildungsseminar Absturzsicherung
27.10.-04.11.2018
Atemschutzgeräteträgerlehrgang in Erbach
Mehr Infos zu Rauchmeldern